Frühlingsgefühle & Osterbastelei

 

Heute beginnt der Frühling und es schneit. Doch Frühling ist, wenn Sonne aus dem Herzen scheint.

Frühlingsgefühle und die eigene Deko basteln, was gibt es schöneres? Bei Ostern wird es in den Läden genauso voll wie an Weihnachten. Überall sehe ich Tonnen von Osterhasen und Ostereiern, aber kein Hase und kein Ei konnte mich so wirklich begeistern. Also muss wieder die eigene Kreativität ran ans Ei. Beim stöbern auf Instagram und Pinterest bin ich auf etwas anders bemalte Eier gestoßen und bin gleich auf ein paar Ideen gekommen. Einige Kombinationen später entstand eine richtige Liebesgeschichte!

Wie Ihr diese Eier selber machen könnt? Eier ausblasen ist ganz leicht. Alles was Ihr dazu braucht ist eine Schüssel, ein spitzes Messer oder eine Schere. Pickt die Schale oben und unten vorsichtig mit dem Messer an. Macht die beiden Löcher groß und tief genug in das Ei, so dass auch die feine Zwischenhaut durchstoßen ist und das Ei zum auslaufen beginnt. Jetzt müsst Ihr über der Schüssel nur noch in das obere Loch pusten. Das Ei sollte komplett leer gefegt werden. Lasst das leere Ei etwas trocknen.

Aus dem Eiweiß und Eigelb habe ich mir gleich eine leckere Zwischenmahlzeit gezaubert: Rührei 😉

Jetzt könnt Ihr Malen! Am besten eignen sich permanent Marker. Fineliner und co. verschmiert auf einem Ei ganz leicht. Also passt auf das die Farbe gut trocknen kann und versucht nicht in die Farbe zu fassen. Mut zur Unperfektheit! Die runde Form macht es einem nicht unbedingt leicht.

Die Geschichte einer großen Liebe

Auch der Kater war ganz begeistert. Allerdings hauptsächlich vom Moos. Er liebt einfach alles was grün ist, wie ich. Ich liebe Moos auch! Leute die verzweifelt versuchen Moos aus ihrem Garten zu verbannen, kann ich nicht verstehen. Barfuß über kühles Moos zu laufen ist genial und Moosgärten können so wunderschön sein. Was habe ich als Kind Moos gehortet. Also habt ein Herz für diesen grünen Pionier ♥

 

Auf Instagram entdeckt

Natürlich mit Pflanzen Eier färben
Tipp von lieber natürlich!

www.lieber-natuerlich.de: Eine natürliche Alternative zum Eierfärben: Selbst gemachte Pflanzenfarben herstellen mit Blättern, Wurzeln und Früchten. Folgende Farben kannst du aus natürlichen Quellen gewinnen: Grün (Spinat, Brennnesselblätter), Gelb (Curcuma), Rot (Rote Rübe), Violett und Blau (Heidelbeersaft, Holunderbeerensaft), Braun (Zwiebelschalen). Zum Färben alte Gläser nutzen und die Pflanzenteile in kaltem Wasser ansetzen. Pro Liter Wasser werden z. B. rund drei Handvoll Zwiebelschalen, 250 g Spinat oder Rote Rübe benötigt. Den Sud jeweils ca. 30 Minuten kochen lassen, dann durch ein Sieb laufen lassen und mit einem Schuss Essig versetzen, damit die Naturfarben besser auf den Eierschalen halten.

Instagram: @lieber_natuerlich

 

Frohes Osterbasteln!

Herzliche Grüße aus dem Paradiesgarten
Rebekka Maag

About Rebekka Maag

Hallo! Ich schreibe über Gartentipps, Bücher und leckere Rezepte. Mehr erfahrt Ihr auf der Team-Seite.

Ein Gedanke zu „Frühlingsgefühle & Osterbastelei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.