Rezept: Hokkaido Kürbis mit süßer Bratapfelfüllung

 

„Jetzt ist es Herbst, die Welt ward weit, die Berge öffnen ihre Arme und reichen dir Unendlichkeit…“
Max Dauthendey.

Feiner Herbstschmaus

Die Schätze des Gartens ziehen in die Häuser und werden in wahre Gaumenfreuden verwandelt. Nüsse, Äpfel, Kürbisse, Hagebutten – üppig beschenkt stehen wir in der Küche und fragen uns, was wir alles schönes daraus zaubern können.

Lieblicher Kürbis: Der zart nussige Geschmack von Hokkaido trifft auf süße Bratäpfel. Aber Kürbis und süß? Beim Hokkaido ein klares ja! Ich liebe die von Natur aus süßen und nussigen Aromen von Hokkaido. Er erinnert an Maronen die wir zur Weihnachtszeit genießen. Die Apfelsorte Vitalstar hat ein süß-säuerliches Aroma und ein auffälliges rotes Fruchtfleisch. Ein echter Hingucker im Garten sowie auf dem Teller.

Zutaten für 2 Personen:

1 Hokkaido Kürbis
3-4 süße Äpfel je nach Hokkadio und Apfel Größe
1 Prise Zimt
1 Prise Nelke

Den Hokkaido und die Äpfel gut waschen (die Schale eines Hokkaido darf übrigens mit gegessen werden). Den Kürbis halbieren und mit einem Löffel die Kerne ordentlich bis zur Fruchtfleischwand ausschaben. Den Kürbis auf ein Backpapier mit der Öffnung nach oben stellen und mit einem zweiten Backpapier von oben vor zu viel Bräune schützen. Im vorgeheizten Ofen mit Ober- und Unterhitze auf 200°C 40 Minuten backen. Wehrendessen die Äpfel entkernen und in Mundgerechte Stücke schneiden. Die Menge der Äpfel richtet sich nach der Größe des Kürbis. Die Äpfel sollten die beiden Hokkaidohälften schön ausfüllen. Mit etwas Zimt und Nelke verfeinern. Zucker ist bei süßen Äpfeln nicht nötig. Anschließend kommen die Äpfel für 15 Minuten mit in den Ofen – entweder direkt im Kürbis oder in einer separaten Schale. Je nach Hokkaido entsteht beim Backen etwas Saft, der ausgegossen werden kann. Am besten schmeckt es, wenn Ihr den Hokkaido mit Bratapfelfüllung warm genießt.

Für Feinschmecker – Leichte Eiche und ein Hauch von Rauch

Passend dazu ist der 12 Jahre alte und in Sherryfässern gereifte Whisky Highland Park Viking Honor Single Malt Scotch Whisky. Sein leicht süßlicher Ton und die rauchige Note passen hervorragend zum nussigen Aroma des Kürbis und den herbstlichen Tagen. Zum verschenken oder selbsttrinken: >> Highland Park Viking Hornor Single Malt

Guten Appetit!
Ich freue mich übrigens sehr wenn Ihr Ideen vorstellt oder berichtet wie Euch mein neues Rezept geschmeckt hat 😉

P.S. Dieses schnelle und super leckere Kürbis Rezept ist Vegan und Glutenfrei.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Paradiesgarten
Rebekka Maag

About Rebekka Maag

Hallo! Ich bin Autorin und Künstlerin. Hier im Blog schreibe ich für Euch über besondere Bücher, leckere Rezepte, Bastelideen und Gartentipps. Mehr über mich erfahrt Ihr auf der Team-Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.