Taxus Baccata, ein pflegeleichter Strauch

 

Die Sonne scheint, die Temperaturen sind angenehm, die Vögel zwitschern. Da macht es besonders viel Spaß, im Garten zu arbeiten. Wer einen gepflegten Garten haben möchte, kommt nicht drumherum, auch mal die Heckenschere zu schwingen. Du möchtest aber lieber einfach nur den Garten genießen? Dann ist der pflegeleichte Taxus Baccata vielleicht etwas für dich. Dieser Strauch wächst langsam und muss daher nur selten geschnitten werden. Die perfekte Heckenpflanze für einen pflegeleichten Garten.

Über den Taxus Baccta

Man erkennt den Taxus Baccata, oder auf Deutsch Gemeine Eibe, an seinen kurzen, dunkelgrünen Nadeln. Der Strauch ist nicht nur winterhart, sondern auch immergrün. Das bedeutet, dass der Taxus auch im Winter schön grün bleibt. Dank seiner feinen Struktur lässt sich der Strauch wunderbar in die schönsten Formen schneiden. Die roten Beeren, die im Herbst am Taxus wachsen, bringen auch in der kälteren Jahreszeit Farbe in den Garten.

P.S. Eiben gelten zwar als giftig, aber das gilt für die klassische Thuja und Buchs ebenso.

Einen Taxus pflanzen

Wenn du eine Eibe im Garten pflanzt, ist es eigentlich egal, welchen Standort du für den Strauch wählst. Sie wächst nämlich an so ziemlich jedem Platz im Garten gut. Im Schatten, im Halbschatten oder in der Sonne – das ist dem Taxus Baccata egal. Und das ist wirklich eine Besonderheit, denn Thuja zum Beispiel kommt oft mit Schatten nicht zurecht.

Auch wenn der Standort an sich keine große Rolle spielt, solltest du darauf achten, dass der Strauch nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig Wasser bekommt. Direkt nach dem Einpflanzen haben die Wurzeln der Sträucher noch so ihre Schwierigkeiten, genügend Feuchtigkeit aufzunehmen. Daher ist es wichtig, die frisch gepflanzten Sträucher regelmäßig zu gießen. Gleichzeitig sollte man darauf achten, dass überflüssiges Wasser gut ablaufen kann. Wenn die Erde auf Dauer zu nass ist, können die Wurzeln der Sträucher anfangen zu faulen.

Taxus Baccata pflegen

Der Taxus Baccata ist eine sehr pflegeleichte Pflanze. Aufgrund seiner langsamen Wachstumsgeschwindigkeit muss man ihn nur selten schneiden. Wenn du gerade, „ordentliche“ Hecken oder Sträucher magst, solltest du die Eibe ein bis zweimal jährlich schneiden. Der beste Zeitpunkt ist im Juni und/oder im September. So hältst du den Strauch in Form. Wenn dir eine wilde Hecke besser gefällt, dann reicht es, ab und zu die Seiten der Hecke zu stutzen. Dann wächst die Hecke in die Höhe und bleibt trotzdem schmal.

Tolle Ideen für die Eibe

Eine gute Alternative zum Buchsbaum: Der Taxus Baccata eignet sich nicht nur für Hecken, auch Solitär kommt die Pflanze gut zur Geltung. Aufgrund seiner feinen Nadeln lässt sich der Strauch in die tollsten Formen schneiden, zum Beispiel als Kugel oder Spirale. Ein toller Hingucker im Vorgarten, auf der Terrasse oder mitten im Beet. Da der Taxus nicht so hoch wird, lässt er sich auch gut als Beeteinfassung pflanzen. Die Möglichkeiten sind endlos. Lasse der Fantasie freien Lauf!

Wo bekomme ich tolle Hecken her?

Unsere persönliche Empfehlung: Heckenpflanzentotal.de
Hier findet Ihr eine große Auswahl an Heckenpflanzen mit allen Beschreibungen die Ihr braucht! Im Blog könnt Ihr auch tolle Tipps entdecken. Viel Spaß beim stöbern.

Gastbeitrag Garten, Advertorial Blog Beiträge Gärten

Mit herzlichen Grüßen aus dem Paradiesgarten!


Kompostieren im Garten

 

Wie Ihr einen tollen Kompost in Eurem Garten bekommt, erklärt Euch Tom Bernhardt in seinem spannenden Gastbeitrag über Kompostierung! Er hat für Euch einige Tipps zusammen gestellt, die Euch sicher gefallen werden. 3 Gründe warum Ihr mit dem Kompostieren anfangen solltet und 3 Tipps wie es Euch auf jeden Fall besser gelingt:

Kompostieren – warum Du es unbedingt probieren solltest und wie Du am besten anfängst!

Das Wochenende steht vor der Tür und Du freust dich riesig über das wunderschöne, sonnige Frühlingswetter! Du verspürst den Tatendrang, bei dieser großartigen Stimmung im Freien Deine Gartenprojekte anzupacken. Vielleicht möchtest Du Beete auf Deinem neuen Grundstück anlegen und dieses Jahr Dein Anwesen in eine grüne Oase verwandeln!?

Aber unabhängig davon, was Du Dir nun vorgenommen hast, benötigst du in 90% der Fälle eine bestimmte Schlüsselkomponente: Nämlich nährstoffreiche Erde, die Deinem Garten neues Leben einhaucht und Deinen Pflanzen zu kräftigem Wachstum verhilft.
Deren Beschaffung fühlt sich für die meisten frischgebackenen Eigenheim- und Gartenbesitzern aber vielmehr wie eine angezogene Handbremse an, als eine willkommene Unterstützung im Garten. So wäre Deine Zeit doch besser direkt im Garten genossen, als mit einer Fahrt zum Baumarkt. Dort steht man (zurecht) etwas ratlos vor einer riesigen Auswahl an verschiedensten Erden. Schlussendlich wollen die Erdsäcke noch getragen werden.
Eine eigene Erd-Quelle, die Dir beste Erde direkt in Deinem Garten erzeugt, klingt doch viel verlockender, oder?

Diese drei Gründe, mit dem Kompostieren zu beginnen, werden Dich begeistern. Im Anschluss geben wir Dir noch drei Tipps mit auf den Weg, wie Du als Einsteiger am besten anfängst, um in kurzer Zeit zu perfekter Komposterde zu gelangen und ein praxisorientierter Kompostprofi zu werden!

Kompostieren im Garten weiterlesen

Ergebnispapier „Insekten ansiedeln und unterstützen“ Teil 2

 

Zusammen können wir mehr erreichen!

Am 25.03.2018 ergriffen wir erneut die Initiative und arbeiteten mit 28 Teilnehmern ein Handout zur Unterstützung und dem Erhalt von Insekten aus, um den Insektensterben entgegen zu wirken. Dieser Beitrag und das Projekt zur „Biodiversität bei Insekten“ wird durch Eure Unterstützung fortlaufend erweitert werden. Wir danken allen Teilnehmern für die Spenden und diese wundervolle Zusammenarbeit. Erst dadurch konnte dieses Handout entstehen. Hier könnt Ihr das Ergebnis des Ersten Insekten-Workshops lesen:

>> Ergebnispapier „Insekten ansiedeln und unterstützen“ Teil 1

In diesem Handout geht es um die Verfeinerung der Basis, weitere sofort Maßnahmen für Insekten, Insekten im Frühjahr und um Fragen, die seit dem Insekten-Workshop aufgekommen sind.

Ergebnispapier „Insekten ansiedeln und unterstützen“ Teil 2 weiterlesen

Ergebnispapier „Insekten ansiedeln und unterstützen“ Teil 1

 

Lasst uns gemeinsam etwas für die Vielfalt tun!

Am 29.10.17 ergriffen wir die Initiative und arbeiteten mit 23 Workshop-Teilnehmern ein Handout zur Unterstützung und dem Erhalt von Insekten aus, um dem Insektensterben entgegen zu wirken. Dieser Beitrag und das Projekt zur „Biodiversität bei Insekten“ wird durch Eure Unterstützung fortlaufend erweitert werden. Wir danken allen Teilnehmern für die Spenden und diese wundervolle Zusammenarbeit. Erst dadurch kann ein Handout dieser Art entstehen.
Ergebnispapier „Insekten ansiedeln und unterstützen“ Teil 1 weiterlesen

Workshop Insekten und Nützlinge ansiedeln und unterstützen, nächster am 25.03.18

Insekten helfen
 

Wir müssen den Insekten helfen! Jeder kann etwas tun und wir zeigen Euch wie.

Nach der Schreckensnachricht das etwa 75% der Insekten verschwunden sind, ist klar das wir jetzt sofort etwas machen müssen. Die gute Nachricht ist, das wir auch alle etwas tun können! Wir haben das Wissen und teilen es gerne mit Euch. Der Workshop ist sehr spontan, deshalb teilt die Nachricht bitte, so das so viele wie möglich teilnehmen können bevor der Winter kommt. Die Tiere und die Umwelt braucht uns nicht nächsten Monat, sondern am besten gestern. Workshop Insekten und Nützlinge ansiedeln und unterstützen, nächster am 25.03.18 weiterlesen

KUBI-Rollbrett Tipp von der Community

 

Wir bekommen immer wieder von Euch schöne Tipps, wie wir noch besser werden können. Diesen Tipp hier, könnt Ihr selbst umsetzen. Und nicht nur für den KUBI.

Ihr habt einen Balkon- oder Terrassenboden mit auseinander stehenden Fugen? KUBI-Rollbrett Tipp von der Community weiterlesen